Menu
K
K
NAVIS e.V.

Technik


NAVIS e.V.


Q. Was bedeutet der Name "NAVIS" ?

Das Wort "Navis" kommt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt schlichtweg "Schiff".
NAVIS e.V. sieht sich aufgrund seiner helfenden und auch durchaus rettenden Maßnahmen nach Katastrophen als eine Art "Rettungs-Schiff".
Somit ist der Name NAVIS nicht, wie oftmals angenommen wird, eine Abkürzung oder eine Kurzform und ebenso handelt es sich hierbei auch nicht um die Anfangsbuchstaben der Gründungsmitglieder.


^ TOP



Q. Was bedeutet eine aktive Mitgliedschaft bei NAVIS e.V. ?

  • Aktive Mitgliedschaft
  • Außerordentliche Mitgliedschaft

Alle beiden Mitgliedschaften sind insofern aktive Mitglieder, als dass dies der Erfüllung des Vereinszwecks gem. Satzung, § 2, dient (Auszug § 2: Zweck  des  Vereins  ist  die  Hilfe  bei  Katastrophen  und  Unglücksfällen  im  In-  und  Ausland.).

Im allgemeinen Sprachgebrauch bei NAVIS e.V. versteht man unter einer aktiven Mitgliedschaft die Bereitschaft bei Einsätzen im In- und Ausland sowie bei der Herstellung der Einsatzbereitschaft vor bzw. nach einem Einsatz und auch bei der regelmäßigen Instandhaltung der Gerätschaften, sich aktiv einzubringen. Ferner sind die notwendigen Schulungen und Unterweisungen Bestandteil der aktiven Mitgliedschaft.

Die Arbeit bei Einsätzen gliedert sich im Wesentlichen in zwei Bereiche:

Mitwirkung bei Einsätzen zu Hause im Bereich der Vorbereitung, des Nachschubs, der Nachbereitung, der Unterstützung im administrativen und technischen Bereich

Mitwirkung bei Einsätzen im Katastrophengebiet (als Sammelbegriff zu sehen) im Rahmen der Einsatzteams

Beide Bereiche sind zur Erfüllung der Aufgaben gleichwertig und im selben Maße notwendig. Jede Einsatzkraft im Katastrophengebiet benötigt die Unterstützung von vielen Einsatzkräften von zu Hause aus.



^ TOP



Q. Was passiert mit zweckgebunden Spendengeldern, was mit ungebundenen Spendengeldern ?

Geldzuwendungen können Sie zweckgebunden oder zweckungebunden an uns leisten.

Mit der Zweckbindung erklären Sie einen bestimmten Verwendungszweck Ihrer Zuwendung, z.B. Flutkatastrophe Pakistan. Dadurch ist es uns ausschließlich möglich Ihre Spende für diesen Zweck zuverwenden.

Zweckungebundene Spenden können im Rahmen unseres Satzungszweckes frei verwendet werden. Dies hat für uns den Vorteil, dass wir im Rahmen unserer Tätigkeiten frei über diese Spende verfügen können und in Bezug auf unsere Erfahrungen oder der individuellen Situation im Einsatzgebiet selber die optimale Verwendung Ihrer Zuwendung bestimmen können. Ungeachtet der Spendenform achten wir stets auf unsere geringe Verwaltungskostenquote.



^ TOP



Q. Warum hat NAVIS e.V. nur eine Postfach-Adresse ?

NAVIS e.V. hat keinen hauptamtlichen Mitarbeiter, alle Arbeiten werden ehrenamtlich geleistet.
Jedes Mitglied des Vorstandes hat die Möglichkeit Briefe vom Postfach abzuholen, auch bei Abwesenheit eines anderen Vorstandsmitglieds.
Damit ist gewährleistet, dass die Korrespondenz zeitnah abgeholt wird.


^ TOP



Q. Welche Voraussetzung muss ich mitbringen, um aktives Mitglied bei NAVIS e.V. zu werden ?

Die wichtigste Voraussetzung für ein aktives Mitglied ist grundsätzlich die Bereitschaft sich einzubringen, unabhängig in welcher Form. Die Arbeiten welche ein Einsatz mit sich bringt, werden in Abwägung der Verfügbarkeit, der Qualifikation und der persönlichen Eignung, durch die Vorstandschaft bzw. die Einsatzleitung im Einzelfall und auf das Ereignis oder die notwendigen Tätigkeiten abgestimmt, delegiert bzw. definiert.



^ TOP



Q. Wie werden die Mitglieder über einen Einsatz verständigt ?

Wenn sich die Vorstandschaft für einen Einsatz entschieden hat, werden alle aktiven Mitglieder über SMS alarmiert.

^ TOP



Q. Was ist ein fact finding Team ?

Fact Finding Team ist ein aus dem Englischen stammender Begriff und bezeichnet ein kleines Team von NAVIS-Kräften, das im Einsatzfall schnellst möglich in das Zielland entsandt wird, um dort die Lage im Vorfeld zu erkunden.
Die Gewinnung und Auswertung von Informationen aus dem Einsatzgebiet, die Ermittlung örtlicher Besonderheiten und die Gefahrenabschätzung für die eigenen Kräfte sind wichtige Aufgaben. Durch die zeitnahe Übermittlung der gewonnenen Informationen an die Einsatzzentrale wird eine effektive und umfassende Einsatzplanung ermöglicht. Darüber hinaus nimmt das Fact Finding Team Kontakt zu den örtlichen Behörden und Organisationen auf.
NAVIS setzt als Mitglieder eines Fact Finding Teams nur besonders erfahrene Kräfte ein. Ein Team besteht in der Regel aus Fachleuten der Bereiche Technik, Logistik und Medizin (Arzt), wobei auf ausreichende Fremdsprachenkenntnisse geachtet wird.


^ TOP



Q. Welche Impfungen brauche ich ?

Hier liegt eine Impfempfehlungen für Einsätze von Dr. Anton Freilinger vom 14.02.2013 zum Download bereit.

^ TOP



Q. Wie sieht ein Einsatz aus, welche Kosten entstehen für mich ?

Ein Team besteht in der Regel aus etwa 12 Mitgliedern, davon 2 Ärzten, der Rest wird je nach Art des Einsatzes aus den entsprechenden Fachbereichen aufgefüllt.

Ein Team befindet sich etwa 14 Tage im Einsatz, für den Wechsel der Teams wird immer versucht ausreichende Zeit für eine ordentliche Übergabe vor Ort zu gewährleisten.

Kosten entstehen den eingesetzten Mitglieder normalerweise keine, ausser für alles was für den privaten Gebrauch benötigt wird. Verpflegung und Transport zum Einsatzgebiet übernimmt NAVIS e.V.

Die Mitglieder arbeiten alle ehrenamtlich, d.h. die Zeit für einen Einsatz wird aus Urlaub, Freizeit, Überstunden, oder ähnlichen von den Mitgliedern eingebracht. Es wird keine Aufwandsentschädigung gezahlt.


^ TOP



Q. Warum hat NAVIS e.V. kein DZI Spendensiegel

Der Vorstand hat sich aus Kostengründen derzeit gegen das DZI Spendensiegel ausgesprochen.
Wesentlicher Grund für diese Entscheidung waren die damit verbundenen Kosten:

  • Kosten für die Erstprüfung liegen bei ca. 2.000,- Euro
  • Kosten für die weiteren laufenden Prüfungen liegen bei ca. 1.000,- Euro pro Jahr.

Unsere Verwaltungkostenquote liegt derzeit unter 5%.

Zur besseren Einschätzung, hier eine Übersicht, die vier Kategorien, die beim DZI hinterlegt sind:

  • niedrig - unter 10% Werbe- und Verwaltungskosten
  • angemessen - 10 - 20% Werbe- und Verwaltungskosten
  • vertretbar - 20 - 35% Werbe- und Verwaltungskosten
  • unvertretbar hoch - 35% und mehr Werbe- und Verwaltungskosten


^ TOP



Technik


Q. TWA - was ist das ?

Abkürzung für: Trinkwasseraufbereitungsanlage

Eine Trinkwasseraufbereitungsanlage ist eine verfahrenstechnische Einrichtung, die Wasser für spezielle Anforderungen aufbereitet.
Zur Aufbereitung können chemische, physikalische und mechanische Verfahren eingesetzt werden.
Dabei werden dem aufzubereitenden Wasser, je nach Anforderung, Inhaltsstoffe entnommen und/oder zugesetzt.
Die Anlage besteht meist aus mehreren Verfahrensschritten, wie mechanische Vorreinigung (verschieden Filtersysteme und -Arten), UV-Entkeimung, Chlor- und Mineralienzugabe.

Mobile Trinkwasseraufbereitungsanlagen, wie NAVIS e.V. sie im Einsatz verwendet, sind eigenständige, abgeschlossene Einheiten, die für die Aufbereitung von Trinkwasser aus Rohwasser, das aus unbehandelten Quellen, wie Flüssen, Seen oder oberflächennahen Grundwasser bezogen wird, geeignet sind.

NAVIS e.V. verwendet im Einsatzfall kleinere Trinkwasseraufbereitungsanlagen, da Katastrophenhilfseinsätze einen schnellen Transport und eine möglichst sofortige Inbetriebnahme im Schadensgebiet erfordern.
Die Einsatzkräfte müssen vor Ort in der Regel mit stark limitierten Transportkapazitäten umgehen. Die Geräte können unter Umständen nur per PKW mit Ladepritsche oder per Boot zum Einsatzort gebracht werden. So muss das Verladen in manchen Fällen ausschließlich durch Menschenhand, d.h. ohne den Einsatz technischer Hilfsmittel wie Kran oder Stapler, möglich sein.


^ TOP