Menu
K
K

07.06.2016
Heute ist endlich das sogenannte Flockungsmittel im Camp von NAVIS e.V. eingetroffen. Inwiefern sich die Vorbehandlung des Rohwassers  mit dem Mittel auf die Leistung der Trinkwasseraufbereitungsanlage auswirkt, werden die nächsten Tage zeigen. Trotz aller Widrigkeiten konnten auch die letzten beide Tage wieder mehrere Tankwagen mit sauberem Wasser aus unserer Trinkwasseraufbereitungsanlage befüllt werden. Zwei Teammitglieder haben eine weitere Erkundungsfahrt unternommen, um zu dokumentieren, was das Unwetter wirklich angerichtet hat. Während die vier Mitglieder des ersten Teams sich schon auf Zuhause freuen, treffen die vier Ablösekräfte die letzten Vorbereitungen vor ihrem Abflug.

Das zweite Team, das bei diesem Einsatz von NAVIS e.V. eingesetzt wird, fliegt am morgigen Mittwoch, den 08.06.2016, um 15:40 Uhr von München über Dubai nach Colombo. Wir wünschen Euch ein gutes Gelingen und dass Ihr gesund wieder heimkommt!


05.06.2016
Das extrem verdreckte Rohwasser, das der Trinkwasseraufbereitungsanlage zugeführt wird, macht dieser zur Zeit richtig zu schaffen. Normalerweise wird das Rohwasser mit einem Flockungsmittel vorbehandelt, um den gröbsten Schmutz bereits vor der Anlage vom Wasser zu trennen. Leider hat es dieses Mittel, das in der Luftfracht als Gefahrstoff eingestuft wird, bis heute immer noch nicht nach Sri Lanka in das Camp von NAVIS e.V. geschafft. Die Konsequenz daraus ist, dass die Anlage sehr oft gespült werden muss und nur mit geringer Leistung läuft. Trotzdem konnten heute fast 20.000l Trinkwasser über die pendelnden Tankwagen an die Bevölkerung abgegeben werden. Die vier NAVIS-Helfer bekommen immer wieder die große Dankbarkeit der Menschen zu spüren, indem sie mit Früchten, landestypischem Essen und Tee versorgt werden. 


04.06.2016
Täglich produziert das Team von NAVIS e.V. über 20.000l Trinkwasser, das der Bevölkerung kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Zu schaffen macht den NAVIS-Helfern das Wetter, das sich den einen Tag mit brütend heißer Sonne zeigt und am anderen nur monsunartige Regenfälle übrig hat. Diese Wetterkapriolen zehren an den Kräften der Teammitglieder, die sich nach dem Bergfest auch schon wieder auf Zuhause freuen. Trotzdem haben sie neben den Arbeiten an der Trinkwasseraufbereitungsanlage und im Camp auch Verbesserungsmaßnahmen in der nahen Flüchtlingsunterkunft vorgenommen.


02.06.2016
Die Trinkwasseraufbereitungsanlage im Camp von NAVIS e.V. läuft fast ununterbrochen, sodass heute über 21.000l sauberes Wasser produziert werden konnten. Das entspricht 3,5 Füllungen des Tanklastwagens, der das Wasser in verschiedene Dörfer transportiert. Auch haben die NAVIS-Helfer weitere Verbesserungsmaßnahmen im Camp durchgeführt, wie z.B. das Anlegen von Fußwegen oder der Wasserabgabestelle mit Schotter. Heute hat sich das Wetter von einer ganz anderen Seite gezeigt - die Sonne brannte bei über 37°C den ganzen Tag vom Himmel.