Menu
K
K

Team_1 - Vom 01.05. - 17.05.2015

  • Team 1  vorm Abflug: stehend von links nach rechts: Max Braun, Patricia Dürheimer, Stephan Zobel, Andreas Reuther, Christopher Mürle und Heidi Bauer.
Knieend von link nach rechts: Janine Bleil (AoG), Birat Niraula, Christoph Kunz und Elke Nothaft. Nicht
  • Vor dem Abflug werden die noch zu spät gelieferten Medikamente auf das Gepäck der Teammitglieder verteilt.
  • Das Team beim Einchecken, dank der großartigen Unterstützung von Türkisch Airline lief alles problemlos das Übergepäck wurde kulanterweise kostenlos befördert.
  • Die abgeladene Fracht am Flughafen wartet auf den Weitertransport ins Einsatzcamp
  • Am Camp sind schon die ersten Kisten abgeladen
  • Die Hilfe wird schon sehnsüchtig erwartet
  • Die ersten Zelte stehen, Wasser wurde schon gefördert und kann aufbereitet werden
  • Der Lagerplatz im Camp ist auch schon eingerichtet
  • Hier sieht man schön das gesamte Einsatzcamp
  • Hier das Kommunikationszentrum und Büro
  • Teile des Verpflegungszelt, denn ohne Mampf kein Kampf
  • Die Apotheker ohne Grenzen sind im Behandlungszelt mit unseren med. Fachkräften untergebracht und verrichten hier ihren Dienst
  • Auf diesem Bild erkennt man, dass aus einer richtigen Dreckbrühe sauberes Trinkwasser produziert werde kann. Im Hintergrund erkennt man unsere TWA und das Stromaggregat
  • Das fertige Produkt hier sauberes Trinkwasser wird auch sofort angenommen
  • Patienten warten vor dem Zelt geduldig auf ihre Behandlung
  • Patienten werden im Zelt behandelt
  • Beim Ausseneinsatz können sich unsere Leute nicht über mangelnde Arbeit beklagen
  • Beim Ausseneinsatz können sich unsere Leute nicht über mangelnde Arbeit beklagen
  • Der typische "Punk-Luftballon" ist immer wieder ein willkommenes Geschenk
  • Bilder der Zerstörung siehen unsere Leute auf Schritt und Tritt
  • Bilder der Zerstörung siehen unsere Leute auf Schritt und Tritt
  • Die Techniker beim Optimieren des Camps
  • Kontrolle, ob noch genügend sauberes Trinkwasser vorhanden ist
  • Die obligatorische bayer. Fahne darf natürlich nicht fehlen
  • Das gemeinsame Abendessen im Verpflegungslzelt ist ein wichtiger Bestandteil, auch zum Meinungsaustausch
  • Der Andrang vor dem Behandlungszelt ist nach wie vor ungebrochen
  • Bei einem kurzen Erkundungsgang durch die Altstadt ist die Zerstörung nach wie vor sichtbar
  • Bei einem kurzen Erkundungsgang durch die Altstadt ist die Zerstörung nach wie vor sichtbar
  • Bei einem kurzen Erkundungsgang durch die Altstadt ist die Zerstörung nach wie vor sichtbar
  • Bei einem kurzen Erkundungsgang durch die Altstadt ist die Zerstörung nach wie vor sichtbar
  • Bei einem kurzen Erkundungsgang durch die Altstadt ist die Zerstörung nach wie vor sichtbar
  • Bei einem kurzen Erkundungsgang durch die Altstadt ist die Zerstörung nach wie vor sichtbar
  • Bei einem kurzen Erkundungsgang durch die Altstadt ist die Zerstörung nach wie vor sichtbar
  • Bei einem kurzen Erkundungsgang durch die Altstadt ist die Zerstörung nach wie vor sichtbar
  • Ein Notfall wird von unserer Ärztin Heidi Bauer begleitend ins Krankenhaus transportiert
  • Versorgung einer erkrankten älteren Dame durch unsere Ärztin und dem Sani
  • Kurze Lagebesprechung: wo können wir noch unsere Hilfe anbieten
  • Die TWA muss gespült und gereinigt werden
  • Das ordentlich aufgeräumte Camp mit Pflastersteinen damit man nach den Regenschauern nicht in den Pfützen laufen muss
  • Im Hintergrund kann man eine Zeltstadt neben unserem Camp erkennen
  • Auch im Medizinerzelt herrscht Ordnung, dank der Behandlungsboxen
  • Arzt und Sani bei der Arbeit
  • Beim Ausseneinsatz können sich unsere Leute nicht über mangelnde Arbeit beklagen
  • Der Andrang vor dem Behandlungszelt ist nach wie vor ungebrochen
  • zerstörte Orte
  • zerstörte Orte und Straßen
  • Abgabe von Trinwkasser
  • Abgabe von Trinwkasser
  • Der Andrang vor dem Behandlungszelt ist nach wie vor ungebrochen
  • Der Andrang vor dem Behandlungszelt ist nach wie vor ungebrochen
  • zerstörte Orte und Straßen
  • Karte von Bhaktapur
  • Der Andrang vor dem Behandlungszelt ist nach wie vor ungebrochen
  • Wasserabgabe
  • Platz für noch mehr neue Zelte wird planiert
  • Die Dankbarkeit der Bevölkerung ist grenzenlos
  • Die Dankbarkeit der Bevölkerung ist grenzenlos
  • Die Dankbarkeit der Bevölkerung ist grenzenlos
  • Zum Abschied noch ein Gruppenfoto vom Team I